Faszination Modellbau 2018




CSD Stuttgart 2018

Sa 28.07.2018 * 16:00
Stuttgart
70000 Stuttgart
Deutschland

Line-Up:
Der nächste CSD in Stuttgart findet statt vom 13. bis 29. Juli 2018.

Die CSD-Polit-Parade zieht am Samstag, den 28. Juli 2018 durch die Stuttgarter Innenstadt. An die Kundgebung nach der Demo auf dem Schlossplatz schließt sich die zweitägige CSD-Hocketse auf Markt- und Schillerplatz an (28./29.07.2018).

Die IG CSD Stuttgart e.V. ist der Trägerverein des jährlichen Christopher Street Day (CSD)-Festivals in der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Mit einem ehrenamtlichen Team gut einem Dutzend Mitarbeitenden sowie zahlreichen Helfenden ist die Interessengemeinschaft (IG) ganzjährig präsent. Der Verein zählt über 330 Mitglieder.

Der CSD-Verein (VR 6575) hat den Zweck, die Öffentlichkeit über die Lebensbedingungen und -realitäten von gesellschaftlichen Minderheiten aufgrund der sexuellen Orientierung beziehungsweise der sexuellen Identität und der Vielfalt von Geschlecht aufzuklären. Hierzu gehören insbesondere lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle, transgender, intersexuelle und queere Menschen. Verfolgt wird dieses Ziel insbesondere durch die Durchführung öffentlicher Veranstaltungen und Aktionen, die Herausgabe von Publikationen sowie die aktive Aufklärungsarbeit in der Gesellschaft. Im Fokus stehen dabei die Darstellung der Vielfalt von sexuellen Identitäten sowie die Vielschichtigkeit von Geschlecht. Gleichzeitig dient der Christopher Street Day als Tag der Erinnerung an die Ereignisse des 27. Juni 1969. Damals setzten sich schwule, lesbische, transsexuelle und transgender Menschen in New York erstmals gemeinsam gegen staatliche Willkür und gewaltsame Übergriffe der Polizei zur Wehr. Schmelztiegel war damals die Bar „Stonewall Inn“ in der Christopher Street. Daher auch der deutsche Name „Christopher Street Day“ oder kurz CSD. Gleichzeitig zeugt der CSD von den bisher erkämpften Erfolgen in Sachen Sichtbarkeit, Öffentlichkeit, Aufklärung, rechtlicher Gleichstellung, Antidiskriminierung und Akzeptanz.

Durch diese facettenreichen Tätigkeiten klärt der CSD-Verein die Gesellschaft über Diskriminierungen, Ungleichbehandlungen und Homo- sowie Transphobie auf. Durch umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit macht der CSD mit starker Stimme auf die Lebensrealitäten, Ziele und Belange LSBTTIQ-Menschen aufmerksam.

CSD Stuttgart bei Vimeo:
http://www.vimeo.com/csdstuttgart

CSD Stuttgart bei YouTube:
http://www.youtube.com/csdstuttgart

CSD Stuttgart bei Twitter:
http://www.twitter.com/csdstuttgart

Mehr Infos zum Kulturfestival:
http://www.csd-stuttgart.de

Mehr Infos zum Verein:
http://verein.csd-stuttgart.de

Art der Gruppe
Veranstaltungen und Pläne



Beschreibung zur Veranstaltung:
Der nächste CSD in Stuttgart findet statt vom 13. bis 29. Juli 2018.

Die CSD-Polit-Parade zieht am Samstag, den 28. Juli 2018 durch die Stuttgarter Innenstadt. An die Kundgebung nach der Demo auf dem Schlossplatz schließt sich die zweitägige CSD-Hocketse auf Markt- und Schillerplatz an (28./29.07.2018).

Die IG CSD Stuttgart e.V. ist der Trägerverein des jährlichen Christopher Street Day (CSD)-Festivals in der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Mit einem ehrenamtlichen Team gut einem Dutzend Mitarbeitenden sowie zahlreichen Helfenden ist die Interessengemeinschaft (IG) ganzjährig präsent. Der Verein zählt über 330 Mitglieder.

Der CSD-Verein (VR 6575) hat den Zweck, die Öffentlichkeit über die Lebensbedingungen und -realitäten von gesellschaftlichen Minderheiten aufgrund der sexuellen Orientierung beziehungsweise der sexuellen Identität und der Vielfalt von Geschlecht aufzuklären. Hierzu gehören insbesondere lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle, transgender, intersexuelle und queere Menschen. Verfolgt wird dieses Ziel insbesondere durch die Durchführung öffentlicher Veranstaltungen und Aktionen, die Herausgabe von Publikationen sowie die aktive Aufklärungsarbeit in der Gesellschaft. Im Fokus stehen dabei die Darstellung der Vielfalt von sexuellen Identitäten sowie die Vielschichtigkeit von Geschlecht. Gleichzeitig dient der Christopher Street Day als Tag der Erinnerung an die Ereignisse des 27. Juni 1969. Damals setzten sich schwule, lesbische, transsexuelle und transgender Menschen in New York erstmals gemeinsam gegen staatliche Willkür und gewaltsame Übergriffe der Polizei zur Wehr. Schmelztiegel war damals die Bar „Stonewall Inn“ in der Christopher Street. Daher auch der deutsche Name „Christopher Street Day“ oder kurz CSD. Gleichzeitig zeugt der CSD von den bisher erkämpften Erfolgen in Sachen Sichtbarkeit, Öffentlichkeit, Aufklärung, rechtlicher Gleichstellung, Antidiskriminierung und Akzeptanz.

Durch diese facettenreichen Tätigkeiten klärt der CSD-Verein die Gesellschaft über Diskriminierungen, Ungleichbehandlungen und Homo- sowie Transphobie auf. Durch umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit macht der CSD mit starker Stimme auf die Lebensrealitäten, Ziele und Belange LSBTTIQ-Menschen aufmerksam.

CSD Stuttgart bei Vimeo:
http://www.vimeo.com/csdstuttgart

CSD Stuttgart bei YouTube:
http://www.youtube.com/csdstuttgart
21:30

Flyeransicht Groß: Vorderseite | Rückseite
Mehr Infos unter: https://www.facebook.com/groups/134208411530/about/
Eintrag vom: 18.04.2018