Electric City 2017


Smilla Veröffendlicht erstes album auf harthouse

Hallo Smilla, wir freuen uns sehr, dass Du neben dem ganzen Stress, der mit deiner Album Veröffentlichung einher geht, noch die Zeit gefunden hast uns ein paar Fragen zu beantworten!

Zunächst interessiert uns natürlich brennend, was Deine Motivation war ein Album heraus zu bringen? Es gibt ja nicht wenige, weitaus bekanntere Künstler, die noch kein Debüt-Album auf den Markt gebracht haben.

Ich habe nun schon einige Veröffentlichungen draußen, es ist aber verdammt schwer sich auf dem heutigen Musikmarkt durchzusetzen.
Durch die Möglichkeit rein digital zu veröffentlichen, ohne großartige Produktionskosten für Platten o.ä., wird jeden Tag eine riesige Menge an Musik auf den Markt geblasen. Wenn man dann nicht schon nee bekannte Nummer ist oder auch auf einem angesagten Label released geht man schnell unter. Ich glaube mit einem Album auf Harthouse kann ich mich da schon deutlich herausheben, was ich auch schon mit meinen letzten Releases gezeigt habe. Ein Album war auch deshalb aus meiner Sicht nötig, weil ich mich so wesentlich besser präsentieren kann. Spätestens wenn es um ein Album geht, trennt sich die Spreu vom Weizen (lacht)!

Wie bist Du denn an das Album heran gegangen? Gab es einen Leitgedanken bzw. einen roten Faden den Du bei der Entstehung verfolgt hast oder sind die Tracks einfach 'nur' die besten die Du in einem gewissen Zeitraum produziert hast?

Es gab ein Leitgedanke, den der Album-Name ‚Drehmoment‘ zu 100% auf den Kopf trifft. Bei unserer Art von Musik geht es darum die Musik mit anderen erleben, glücklich zu sein, einfach im Jetzt und Hier den einen Moment zu genießen um den sich alles dreht. Gleichzeitig hatte ich auch eine Vorstellung in meinem Kopf, wie das Album eben werden soll, die man gar nicht so in Worte fassen kann, die aber letzten Endes einfach von dem geprägt war, was ich so die letzten Jahre gehört und erlebt habe. In der praktischen Umsetzung habe ich es dann im Endeffekt einfach fließen lassen, wie man so schön sagt. Um so schöner war es dann für mich, als ich meinen Album-Entwurf an das Label schickte, er sofort verstanden wurde und letztlich auch so erschienen ist, das ist schon ein super Gefühl.

Wie kam es zu der Zusammenarbeit mit Harthouse, ich meine vor der Album Idee?

Tracks produziert und hingeschickt. Irgendwann kam dann meine erstes Release .

Und warum auch das Album bei Harthouse?

Ach, ich habe ja bei Harthouse nun schon einige Veröffentlichungen gemacht, es ist für mich ein gutes Label und natürlich lag es da nahe auch dort das Album zu releasen.

Der Support von lokalen Künstlern und Produzenten durch die hiesige Szene ist immer wieder ein heiß diskutiertes Thema unter den Künstlern. Wie unterstützt Dich die regionale Szene bei Deinem Album Release?

Es sprechen mich viele Leute aus der Szene darauf an und sind auch ganz neugierig. Ich würde sagen, dass einige sehr gespannt sind, was da so kommt (grinst).

Was hälst du von der immer wieder lästigen Diskussion über Digital , Vinyl , Sync spielen !

Jeder soll so spielen wie er es am besten kann. Sync spielen ist ok ,Vinyl ist das coolste und wird immer das interessanteste Medium bleiben ! Digital oder wad weiß ich , was vorne rauß kommt ist das wichtigste !

Du hattest ja schon mal ein Live-Projekt mit deinem Buddy Benjamin Pilz, mit dem Du es hast ordentlich krachen lassen. Wie schaut es denn mit Deinem Album aus, wird es davon auch eine Live Umsetzung geben?

Hehe, ja klar, wenn ich dafür Zeit finde auf jeden Fall!

Mittlerweile bist Du ja Papa, wie gelingt Dir der Spagat zwischen Nacht- & Familienleben. Kriegst Du nicht Ärger zuhause, wenn Du Dich so viel rumtreibst? ;0))

Meine Familie steht voll hinter mir. Ich habe eine super Frau, wir sprechen immer über alles und wenn wir uns einig sind, dann gibt es auch keine Kompromisse. Wenn ich dann halt mal um 10 Uhr morgens erst nachhause komme, steh ich trotzdem zeitig wieder auf und genieße mein Familienleben, wie jeder andere auch.

Ok, zum Schluss möchten wir natürlich noch wissen, wo wir Dich wieder an den Decks sehen können und was deine nächsten Pläne sind. Wird es Remixe Deines Albums geben o.ä.?

Startschuss für mein Album war am 31.5 im Gotec in Karlsruhe ! Es wird 2 Auskopplung meines Albums geben. Rmxer sind u.a. Boris Brejcha, Piatto, Baltazar & Jackrock, Oliver Deutschmann

Smilla, lieben Dank für Deine Zeit, rau rein, wir behalten Dich auf jeden Fall weiterhin auf dem Radar!

Ich danke Euch !

Eintrag vom: 06.06.2014


Toxicator 2017