Electric City 2017


DJ Cana-pé

Es wird getanzt, was auf den Teller kommt!

Ganz der alten Schule legt Cana-pé Vinyl auf. Ohne sich dabei selbst in irgendwelche Schubladen zu stecken, bezeichnet er seine Musik schlicht und ergreifend als „Elektronische Musik zum Tanzen“. Mixtechnisch raffiniert und emotional packend wie kein anderer, eilt ihm der legendäre Ruf seiner genial knackigen DJ-Sets weit voraus, so dass man sich die spezielle Magie seiner Sets keinesfalls entgehen lassen sollte.

So gibt es wohl im gesamten Rhein-Neckar-Gebiet kaum einen Club, in dem Cana-pé nicht schon seine grenzenlose Kreativität und sein außerordentliches Talent unter Beweis gestellt hat. Kein Wunder, ist es doch inzwischen mehr als 20 Jahre her, dass er das erste Mal auf einer Bühne stand und die Partymeute mit einem wahren Beatgewitter - damals noch als kühner Verfechter des Breakbeat - zum Toben brachte.

Heute ist Cana-pé auch überregional vertreten. So konnte er bereits Städte wie Karlsruhe für sich gewinnen. Darüber hinaus begeisterte er auch schon in der Techno-Metropole Frankfurt/ M. bei dem 12. Jahrestag der Omenschließung bei der Nacht der Clubs in der Vinylbar oder den Veranstaltungen Move und Colours im Tanzhaus West.

Mehr denn je arbeitet Cana-pé in seinem Studio, um sich der Musik voll und ganz hinzugeben und seine DJ-Sets mit eigenen Produktionen abzurunden. Nachdem er sich dazu sowohl in der Frankfurter Produzentenschmiede von Michael Kohlbecker sowie der Popakademie in Mannheim weiterbildete und das nötige Know-how aneignete, war es dann endlich soweit. 2013 veröffentlichte Cana-pé sein erstes eigenes Künstler-Album "Therapie 2013", das als In-The-Mix-CD und Full-Version-CD sowie digital mit Tracks in voller Länge erhältlich ist. Dem noch nicht genug, toppte Cana-pé das Ganze 2014 mit seinem ersten Vinyl-Release "4/4-Klack/ Der Sache auf den Grund gehen", das geradewegs in die Top Ten der „Sales Charts April“ des Overdrive Record Stores in Mainz wanderte.

Kurzum: Bei Cana-pé lohnt es sich immer wieder vorbeizuhören.
Denn während bei Cana-pé ein Bass selten alleine kommt, ist eines klar: Es wird getanzt, was auf den Teller kommt!

Mehr Infos:
Homepage: www.cana-pe.de
Facebook: www.facebook.com/djcanape www.facebook.com/plattenreiter.canape
Soundcloud: https://soundcloud.com/cana-pe


Musikstil:
Techno, Minimal, Electro, Techhouse

Wichtigste Stationen
(neben zahlreichen Open Airs und weiteren Veranstaltungen):

2011-2013​Resident-DJ @ I-Club, Schwetzingen
2010-heute​Resident-DJ @ Fun In The Club Events/ 7er Club, Mannheim
2010-heute ​Resident-DJ @ Codewort …/ Erdbeermund, Karlsruhe
2010 ​Resident-DJ @ Tanzfee/ MS Connexion, Mannheim
2009-2010 ​Resident-DJ @ Unnerum!/ Schwimmbadclub, Heidelberg
2009-2010 ​Resident-DJ @ Vulcano/ MS Connexion, Mannheim
2007-2009 ​Resident-DJ @ Sky Club/ Fernmeldeturm, Mannheim (Partydiver)
2007-2008 ​Gründer, Betreiber & Resident-DJ @ Zeitwerk, Ludwigshafen
2006 ​Resident-DJ @ Ozone, Ludwigshafen
2004-2006 ​Resident-DJ @ Lagerhaus, Mannheim
2002-2004 ​Resident-DJ @ Dragonrecords, Mannheim
2000-2002 ​Resident-DJ @ C4, Ludwigshafen
1999-2000 ​Resident-DJ @ 7er Club, Mannheim
1994-1997 ​Zahlreiche Auftritte auf diversen Veranstaltungen und Partys
08.07.1994 ​Erster offizieller Bühnenauftritt @ DAI, Heidelberg


Weitere Referenzen:

Clubs/ Veranstaltungen (Auszug):
Monza (Frankfurt/M.), Move (Frankfurt/ M.), 12 Jahre Omenschließung / Nacht der Clubs / Vinylbar (Frankfurt/ M.), Vinyl Villa / Tikal (Mainz), Balearic Pleasure / Zero Beach (Mainz), Halloween Dive / Kloster Gronau (Heidenrod/ Taunus), We Love KL / Copa Lounge (Kaiserslautern), Rock Da Cave / Cave Club (Kaiserslautern), Rivalicious/ Riva (Landau), Catch The Beat / PlanB (Pirmasens), Local Heroes/ Holzmühle (Thaleischweiler-Fröschen), House-Arrest / Erdbeermund (Karlsruhe), Gehversuche / Oben/ Karlstorbahnhof (Heidelberg), Wellenbad/ Blue Fish/ Schwimmbad Club & Villa Nachttanz (Heidelberg) & Mahuum Bar (Mannheim), Silk / Schmidts (Heidelberg), Loveday Festival/ Zwei (Mannheim), Techno meets Jesus/ MS Connexion (Mannheim), 20 Jahre Techno im Delta / Verein Technokultur e.V. (Mannheim), EMAM - European Male Art Meeting/ Stadthaus (Mannheim), Fun In The Club / 7er (Mannheim), The Sound of 7 / 7er (Mannheim), Flash Events / 7er (Mannheim), Laut Gefeiert / 7er (Mannheim), City Of Sounds / MS Connexion (Mannheim), Electrovaganza / Soho (Mannheim), Ohrensport / Route 66 & Zeitlos (Mannheim), Cocconloco / Plaza (Mannheim), Rhein-Neckar tanzt / Deutschland tanzt / Rhein-Neckar-Zentrum (Viernheim), Four Knox (Worms), I-Club (Schwetzingen), 2RAUM (Schwetzingen), Musikpark (Speyer)

Radio:
MixMission 2010 & 2011 & 2012 & 2013 / Sunshine Live (Mannheim), Rush Hour / Radio Querfunk
(Karlsruhe), Clubbers Paradise / RaDar (Darmstadt), Technoküche / Radio Rheinwelle (Wiesbaden), Bermudafunk (Mannheim), Lunatic Beats / Turntables24.com (Bad Vilbel), Dragonrecords (Mannheim)


Dabei bisher gespielt mit:
Toni Rios, Mark Spoon (R.I.P.), Moonbootica, Thomas P. Heckmann, Eric Sneo, Broombeck, Sven Wittekind, Ziel 100, Andy Düx, Tanith, Matthias Schaffhäuser, Good Groove, Space DJz, Alex Bau, Lars Klein, Terrence Fixmer, Justin Berkovi, Tony Rohr, Uto Karem, Martin Woerner - live, Frank Savio, Mike Väth, MP Nuts, Hardy Heller, Westbam, Dag, Taucher, Tomcraft, Tom Wax, Amir, Terry Lee Brown Jr., Martin Eyerer, Tube & Berger, Gayle San, Steffen Baumann, Lautleise, Miss Thunderpussy, Thorsten Schuth, Thorsten Gräber, Toby, Move D, Dman, Groover Klein, Yana Heinstein, Soundball, T.O.B.E., Theo Schwarz, Sonnigbismorgen, Chris Gehbauer, Tribes, Stefan Czech, Babsi, Schützt Eure Kinder, Vedat, Danjo, Gebrüder Tohmé, Jon Coffy, El Petro, Erbgut, Kriss Tuffer, Ben Tax, Carmelo Cannizzo, Patrick De Ville uvm




Pressestimmen über Cana-pé


Im Januar 2010 wurde Cana-pé bei einer Umfrage des Rhein-Neckar-Szene-Portals www.electrovagant.de in der Kategorie „Local Hero 2009“ neben Acts wie Lautleise auf Platz Vier gewählt.
www.electrovagant.de


„Musikalisch empfangen von DJ Cana-pé, der mit elektronisch-technoiden Beats für ausgelassene Stimmung sorgte, erkundete hier schließlich der quirlige Fernando aka DJ Cefer aus Dublin den frühmorgendlichen Groove.“
Die Raveline im April 2008 über eine Party mit DJ Cana-pé


„Nach H.O.P.E. brachte Zeitwerk-Aktivist Cana-pé den legendären Hauch seiner elektronischen Nacht an Bord. Selbst ein kurzzeitiger, monsunartiger Regenguss konnte so den feiernden Leuten nichts anhaben.“
Die Raveline im September 2007 über DJ Cana-pé bei einem Event auf einem Boot


„Mit einem 31-Stunden-(Veranstaltungs)Marathon hätte sich der Veranstalter Sven Ilzhöfer, in der Szene bekannt als „DJ Cana-pé“, keinen gelungeneren Einstand (zur Eröffnung seines Clubs) wünschen können. Seit über zehn Jahren legt „Cana-pé“ in den angesagtesten Clubs der Region auf und war zuletzt vor allem im Lagerhaus Mannheim und dem O-Zone Club aktiv.“
Die Rheinpfalz im Januar 2007 zur Eröffnung des Zeitwerks


www.cana-pe.de

Quelle: http://www.cana-pe.de
Eintrag vom: 23.08.2014


Toxicator 2017