INTERBOOT 2018 vom 22.09. - 30.09.2018


KO:YU feat. RuthAnne - 15 Sleeps

KÜNSTLER: KO:YU ft. RuthAnne
TITEL: »15 SLEEPS« – VÖ: 16.03.2018


Einer der faszinierendsten Aspekte des Dance ist das ewige Streben nach Innovation. Neue Sounds, neue Styles, neue Projekte – immer weiter voran. KO:YU verkörpert diese Mission geradezu perfekt. Bisher als Deniz Koyu bekannt, eine Kurzversion seines bürgerlichen Namens, hat KO:YU mehr erreicht als viele andere: Dank Hitsingles via Spinnin, Protocol und Axtone, und Kollaborationen mit Alesso, Dimitri Vegas & Like Mike und Fedde Le Grand sowie Remixes für Zedd, David Guetta und Miike Snow ist KO:YU mittlerweile einer der am meisten respektierten Produzenten der gesamten Dance-Szene. Sein neuestes Sound Set, das bei den Marktführern Splice Sounds zu haben ist, unterstreicht seine einzigartige Art, seine Produktionen in eine grandiose Compilation zu gießen – und mit bekannten Namen wie Calvin Harris, Avicii, Tiësto, Swedish House Mafia, Nicky Romero und Hardwell unter seinen größten Fans, stehen DJs weltweit Schlange, um seine Musik in ihren Sets zu supporten.

KO:YU ist nicht nur Produzent, sondern auch gefeierter DJ und bringt seinen unnachahmlichen Style auf angesagte Festivals wie Tomorrowland, TomorrowWorld, Creamfields, Electric Zoo und das Ultra Festival Miami sowie in die heißesten Clubs, wie der weltweiten #1 Green Valley. Er war Botschafter der Sensation White und lieferte nicht eine, sondern gleich zwei Residencies im Wynn in Las Vegas (XS, Surrender und Encore Beach) ab – neben der Residency im legendären Privilege Ibiza. Motiviert durch seinen neuesten Remix-Kracher für Alesso & Anitas »Is That For Me« – bei dem KO:YU die Produktionsstandards abermals auf ein höheres Level geschraubt hat – und immer auf der Suche nach frischen Sounds, ist sein neues Material jetzt ein weiterer spannender Schritt in seiner Karriere.

KO:YUs Debütsingle unter dem neuen Künstlernamen, »Don’t Wait« ft. Example, der Nachfolger »A Way Home« mit Don Palm oder sein Remix für The Chainsmokers’ »Young« sorgen für einen ersten Vorgeschmack, während sein neuer Track »15 Sleeps« an der herausragenden Kreativität und dem echten Perfektionismus keinen Zweifel mehr lässt. »Als ich den Song zum ersten Mal hörte, war mir sofort klar, dass er einen besonderen Vibe hat. Zufällig hatte ich zur gleichen Zeit angefangen, mit einem Retro-Synthwave-Sound zu experimentieren, was mich sehr inspiriert hat. Ich wollte beides miteinander verbinden, deswegen habe ich das Instrumental mit diesen Sounds auf analogen oldschool Synths überarbeitet und das Ergebnis war echt gut. Es ist das erste Mal, dass ich diese Art Sound veröffentliche und ich bin sehr gespannt auf die Reaktionen.«

Der brandneue Release fusioniert KO:YUs satte, ansteckende Pop-Hooks perfekt mit seinem hochmodernen Sounddesign und bleibt garantiert viel länger hängen als nur für »15 Sleeps« ...

Eintrag vom: 16.03.2018